Jazz Tube Festival 2015 Abschlusskonzert mit Erna Rot

Tosender Applaus und ein voller Saal beim JazzTube Finale: Jazztube kommt auch 2016 wieder!

by

Am Sonntagabend war viel los im Pantheon Theater

Mehr als 250 Gäste versammelten sich am frühen Abend und erwarteten gespannt das diesjährige JazzTube-Finale. Für das Abschlusskonzert zog die beliebte Veranstaltungsreihe von den Bonner Haltestellen ins Pantheon, wo die drei Favoriten der Zuschauer noch einmal ihre besten Stücke präsentierten und die ganze Bandbreite des Jazz hörbar machten.

Jazz Tube Festival 2015 Abschlusskonzert mit Samba Jazz Clube
Jazz Tube Festival 2015 Abschlusskonzert mit Samba Jazz Clube © Martin Magunia

Um, dois, três, quatro und los – Samba Jazz Clube machte den Anfang

Beim Best-of JazzTube 2015 gab Samba Jazz Clube den Auftakt. Rund eine halbe Stunde lang holten die vier Bandmitglieder alles aus ihren Instrumenten. Querflöte und Gitarre lieferten sich spannende Dialoge, die immer wieder in harmonische Melodien mit Schlagzeug und Kontrabass mündeten. Samba Jazz Clube spielte Stücke von bekannten brasilianischen Musikern, wie Hermeto Pascoal sowie eigene Kompositionen, bei denen es schwer fiel, die Füße still zu halten. Die Band zeigte, wie gut Jazz mit typisch brasilianischen Rhythmen wie Samba und Bossa Nova zusammenpasst. Das Publikum bedankte sich mit viel Applaus und startete bestens eingestimmt in den zweiten Teil des Abends.

Junger Jazz und ein altes Fender Rhodes aus den 70ern bei der zweiten Runde

Moderator Wolfgang Zimmer führte durch den Konzertabend und begrüßte die zweite Band auf der Bühne. Das Theobald/Viebahn/Knauber Trio widerlegte das Klischee, dass Jazz nur was für die ältere Generation ist. Die Kompositionen der drei jungen Musiker waren durch schnelle Tonfolgen und metallische, elektronische Elemente gekennzeichnet. Das Stück „Butter Cup“ schrieb Bassist Malte Viebahn für ein Hängebauchschwein und die Melodie war so lebendig, dass es dem Zuschauer so vorkam, als rannte tatsächlich ein kleines Schweinchen durch den Konzertsaal.

Zur Mitte des Abends zog Thomas Kimmerle, Programmchef der JazzTube-Reihe, gemeinsam mit Anja Wenmakers, Bereichsleiterin Vertrieb/Marketing der SWB Bus und Bahn, ein Fazit: Die „schönen Momente im Nahverkehr“ und „das positive Feedback der Zuschauer und Zuhörer“ machten JazzTube immer wieder zu einer ganz besonderen Kulturveranstaltung, die inzwischen „weit über die Grenzen Bonns hinaus bekannt ist“, so Kimmerle und Wenmakers.

Jazz Tube Festival 2015 Abschlusskonzert mit Theobald, Viebahn, Knauber
Jazz Tube Festival 2015 Abschlusskonzert mit Theobald, Viebahn, Knauber © Martin Magunia

Die dritte Runde startete mit einer guten Nachricht: JazzTube kommt wieder!

Begeisterung löste die Ankündigung von Anja Wenmakers aus, dass JazzTube auch im nächsten Jahr stattfindet und wieder für Musik im Untergrund sorgen wird. Mit dieser guten Nachricht startete die dritte und letzte Gruppe des Abends – Erna Rot mit Band. In Begleitung von Akkordeon, Bass, Schlagzeug und Gitarre erzählte die Frontfrau Geschichten aus dem Alltag und sang dabei auf Deutsch. Das Lied „Ist doch alles nicht so schwer, wie grauer Beton“ war dabei als kleine Aufmunterung auch für den letzten Miesepeter da draußen zu verstehen.

Jazz Tube Festival 2015 Abschlusskonzert mit Erna Rot
Jazz Tube Festival 2015 Abschlusskonzert mit Erna Rot © Martin Magunia

Zur Verabschiedung wurde es dann noch einmal kuschelig auf der Bühne. Gemeinsam gaben die 11 Finalisten eine Zugabe mit einem Lied, das zum Schunkeln einlud. Nach einem bunten Abend gingen die Zuschauer schließlich mit einem Kopf voller Jazz-Melodien nachhause.

Bereits zum vierten Mal haben die Stadtwerke Bonn U-Bahnhaltestellen zur Spielstätte für Musiker gemacht. Mit der Veranstaltungsreihe wollen sie die regionale Musiklandschaft stärken, junge Talente fördern und sich bei ihren vielen Fahrgästen bedanken. Insgesamt spielten im August 2015 15 Bands an drei Bonner U-Bahnhaltestellen. Per Online-Voting wählten die Zuschauer ihre Favoriten, die im Pantheon Theater für einen gelungenen Abschied der JazzTube-Reihe 2015 sorgten.

Foto Galerie JazzTube Festival 2015

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen