Flautronica
Foto: Emanuela Danielewicz

FLAUTRÓNICA

23. August 2024
Universität/Markt
17:15 / 18:00 / 18:45 Uhr

FLAUTRÓNICA ist das neueste Projekt vom Flötisten Daniel Manrique-Smith (Jin Jim) sowie vom Musiker und Produzenten Frank Brempel aka Franqulator. Ausgehend von futuristischen Flötenklängen führt FLAUTRÓNICA ihre Zuhörer*innen über kräftige, komplexe Rhythmen und experimentelle Texturen in ihre unvergleichlichen Universen des Electronic Dance Jazz und weit darüber hinaus. Die Musik vom Duo spielt mit stimmungsvollen Geräuschpassagen und verstreut luftige Flöteneinwürfe stützend und erfinderisch, um so die Gebiete des Jazz, der Stimmung und der Elektronik zu durchqueren.

Basierend auf Improvisation, Interaktion, Groove und einer Liebe für die Suche nach neuen Klangfarben, folgt jedes Stück dem anderen wie ein Zyklus, der sich öffnet, entwickelt, transformiert und schließlich zum Ausgangspunkt zurückkehrt.

Daniel Manrique-Smith – c-, alto, bassflute & Loops
Frank Brempel – synthesizer & drumcomputer

Daniel Manrique-Smith (geboren in Lima 1982) ist ein herausragender, für seine einzigartige Spielweise international gefragter Flötist. Innovativ lässt er modernen Jazz mit lateinamerikanischer und klassischer Musik, sowie Hip-Hop mit avantgardistischer Improvisation verschmelzen. Er studierte Klassik- und Jazzflöte an der “Hochschule für Musik und Tanz Köln” und an der ”Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt”. Mit seiner Band JIN JIM war er Gewinner vom Jazz-Wettbewerb Future Sounds 2014 im Rahmen von den “35. Leverkusener Jazztagen”. Seine Arbeit als Musiker geht weit über die nationalen Grenzen hinaus und spielt weltweit, u.a. hat er Tourneen in Afrika, Europa und Südamerika mit verschiedenen Jazz-Projekte gespielt. Er hat auf Jazzfestivals wie Leverkusener Jazztage, Jazz Baltica, Jazz Burghausen, Madajazzcar (Madagaskar), Lima Jazzfest (Peru), Festival Internacional de Jazz de San Pedro de la Paz (Chile), Jazz Maastricht Masters Festival (Niederlande), Schaffhausen Jazzfestival (Schweiz), u.a. gespielt. Manrique-Smith hat mit Musikern wie Paulo Alvarez, Dee Dee Bridgewater (Big Band HfMT Köln), Omar Calvo, Djelma Correa, Tilmann Dehnhard, Jeff Denson, Tino Derado, Mark Lotz, Diego Pinera, Claudio Puntin, Samuel Rohrer, Lalo Shifrin (Big Band HfMT Köln), Michael Sagmeister, Manfred Schoof und John Tilbury, u.a. zusammen gearbeitet und hat für mehrere Fernseh-, Film- und Radioproduktionen kollaboriert.

Sounddesign und die Suche nach dem eigenen Klang: Frank Brempel präsentiert Musik aus dem Synthesizer und befasst sich mit den Aspekten der Soundästhetik. Dank seiner Erfahrung als Komponist, Tonmeister und Violinist verschmelzt er Sounddesign und Musikalität zu einem Gesamtkonzept.

Im süddeutschen Baden-Baden der 80er Jahre begann Frank Brempel in seiner frühen Kindheit damit Violine zu spielen und an einem alten Atari-Computer seine ersten Stücke zu komponieren. Später studierte er Jazz & Pop Violine am Konservatorium im niederländischen Arnheim und schwingt seither den Geigenbogen in jazzigem Stil u.a. bei Antigua als auch in prog-rockigen Kontext bei seinem Projekt Geysir.

Nach dem Studium zog er nach Bonn und gründete das ‚Blue in Green‘ Recordingstudio, wo er sich dem Thema Soundästhetik widmet und die Liebe zum Synthesizer und der elektronischen Klangsynthese entwickelte.

Neben Flautrónica gibt es seine elektronische Musik bei den Projekten franqulator und Fro zu hören.

 

Daniel Manrique-Smith

C-Flöte, Alt-Flöte, Bass-Flöte, Loops

Frank Brempel

Synthesizer, Drumcomputer